Patenschaften

Helfen Sie mit-übernehmen Sie auch eine Patenschaft

 

Suchen Sie sich hier in der oberen durchlaufenden  Bildreihe selbst eine Witwe, Waisenkinder oder eine behinderte Person aus, rufen Sie uns an oder mailen Sie uns, und nennen Sie uns dann die Nummer ihrer Patenschaft. Mit einem Dauerauftrag von 26,- Euro monatlich auf das Vereinskonto können Sie ihrer persönlichen Patenschaftsfamilie nachhaltig helfen.

Sie erhalten dann regelmäßig von uns ein Foto und einen Bericht über die Paten bzw. unsere Vereinsaktivitäten.

 

Hier Bilder von Frauen mit Kindern, die noch Hilfe brauchen.

Regelmäßige Dokumentation der Patenschaft

die unten abgebildeten  Familien sind schon mit Patenschaften versorgt

 

Und so dokumentieren wir die Patenschaftshilfe für die Spender. Wir übergeben  dreimal im Jahr die Hilfe an die Witwen, Waisen oder Behinderten in unterschiedlicher Art und Weise. Einmal gibt es Mehl, ein andermal Öl, Zucker und Tee, oder auch  Reis mit Geld, damit die Frauen erst einmal nahrungsmäßig versorgt sind, andererseits aber auch die freie Entscheidung über Geld haben, wenn sie Kleidung oder andere Dinge brauchen. Unsere Mitarbeiter machen davon Fotos und wir schicken Ihnen dann das Foto ihrer Patenfamilie mit einem Informationsbrief zu. Im Gegenzug freuen sich die Frauen über die Hilfe, aber auch über Fotos von Ihnen, denn die Menschen in Kunduz möchten natürlich auch wissen, wer ihnen so hilfreich zur Seite steht.

Witwenpatenschaften
In einem Witwenprojekt werden in Katachel und in den umliegenden Ortschaften Kriegswitwen mit ihren meist zahlreichen kleinen Kindern durch Patenschaften unterstützt. Das heißt, Familien aus Deutschland sorgen mit 26 EUR monatlich dafür, dass diese Witwen sich und ihre Kinder ernähren können. Damit ist auch der Schulbesuch der Mädchen und Jungen gesichert.
Die Witwen bekommen alle 4 Monate das Patenschaftsgeld von der Vorsitzenden selbst oder den Mitarbeitern in der Provinz Kunduz ausgezahlt. Die Geldübergabe wird jedes Mal fotografiert, damit die deutschen Paten auch wissen, wie es ihrer Witwenfamilie in Kunduz und Umgebung geht.

Über 380 Patenschaften konnten bereits gefunden werden, aber zahlreiche weitere Frauen erhoffen ebenfalls Hilfe.

Im Jahr 2009 konnten alle 322 Witwen 17 kg Reis und 5 Liter Öl erhalten, denn wie aus dem Emblem hinter der Witwe Taher zu ersehen ist, hat der Shining World Heroine Award der Supreme Masterin Ching Hai von 10 000 USD diese Zugabe ermöglicht. Der Dank der Frauen geht damit einerseits an ihre deutschen Paten, aber auch an die Supreme Masterin.

 

2010 konnten 400 Witwen mit Reis und Geld unterstützt werden.

2011 begann die Arbeit im neuen Vereinshaus in Kuduz und nach und nach erhöhen sich die Patenschaften. So konnte 2013 und 2014, sowie 2015 und 2016 schon 440 Frauen geholfen werden

 

Nähkurs in Kundus Nähkurs in Kunduz
Mit Kundus- Gouverneur Omer Safi Mit Kunduz- Gouverneur Omer Safi
neue Schule in Kunduz 2015 Sarwar Zarif

Bankverbindung

Katachel e.V.

Sparkasse Gifhorn Wolfsburg

IBAN

DE24 269513110014160006

BIC NOLADE 21GFW

Volksbank Braunschweig Wolfsburg

IBAN

DE41 269910661555553000

BIC GENODEF1WOB

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sybille Schnehage